ST-Serie

Tarr

Diese Serie bezieht sich auf ein englisches Mundstück aus der Zeit um 1800, wahrscheinlich von Pace, aus dem Besitz von Dr. Edward H. Tarr (ex Joseph Wheeler, London). Der Corpus des Originalmundstücks ist aus Messing und hat einen silbernen Rand aufgelötet, was bei vielen historischen Mundstücken aus England anzutreffen ist. Tarr hat 1980-82 auf dem Originalmundstück geblasen, es aber zu Gunsten einer Egger-Kopie aufgegeben, weil der Kessel des Originals so tief ist, dass das Spiel in den hohen Lagen, vor allem in D-Dur, sehr anstrengend war. Um das auszugleichen fertigen wir unsere Kopien mit einem flacheren Kessel. Die Randform des Originalmundstückes ist leicht gerundet und einem modernen Rand ähnlich. Sein Innendurchmesser entspricht in etwa dem eines Vincent Bach 1 1/2 C.

Die Mundstücke der ST-Serie produzieren einen hellen Klang und sind sowohl für die 3-Loch als auch die 4-Loch-Trompeten gut geeignet. Besonders zu empfehlen sind sie Trompetern, die auf ihrer modernen Trompete eine ähnliche Größe verwenden und die ein Mundstück suchen, das in Bezug auf Randform und Kesseltiefe einem modernen Mundstück nahe kommt. Dadurch wird das Umsteigen von der Ventil- auf die Barocktrompete erleichtert.

Auswahl zurücksetzen
Alle Werte in mm
ModellBeschreibungKessel ØRand ØBohrung ØLängeRandform
ST-1Gut geeignet für hohe Lage, schnelle und leichte Ansprache, parabolische Stiftbohrung, mittelgrosses Kesselvolumen16,6527,503,785Flach
ST-1betaGut geeignet für mittlere und hohe Lagen, konische Stiftbohrung, mittelgrosses Kesselvolumen16,6527,503,785Flach
ST-2Gut geeignet für mittlere und hohe Lagen, parabolische Stiftbohrung, etwas grösseres Kesselvolumen als ST-116,6527,503,785Flach
ST-3Gut geeignet für mittlere Lage und hohe Lage bei tiefen Stimmungen, parabolische Stiftbohrung, tieferer Kessel16,6527,503,885Flach
ST-4Prinzipalmundstück, konische Stiftbohrung, tieferer Kessel, etwas grösseres Kesselvolumen als ST-316,6527,503,985Flach