Top A

Sehr geehrte Kundschaft

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir aufgrund der Corona-Thematik bis auf weiteres nur eingeschränkt Kunden in unserer Werkstatt empfangen können. Wir bitten um Ihr Verständnis! 

  • Bitte warten Sie im Eingangsbereich bis ein Mitarbeiter Sie in Empfang nimmt. Handdesinfektionsmittel steht dort bereit. Beachten Sie die Markierung auf dem Boden und halten Sie einen Abstand von mind. 2m zu anderen Personen ein.
  • Wenn die Türe oder der Lift verschlossen ist, kann trotzdem jemand in der Werkstatt sein, nur der Empfang ist dann nicht besetzt. Bitte läuten sie oder rufen sie an: 061 681 42 33
  • Gerne nehmen wir weiterhin ihre Instrumente zur Reparatur/Service entgegen. Leider müssen Sie mit dem Abholen ein wenig mehr Geduld haben als normal, da die Instrumente erst einmal in Quarantäne müssen, bevor wir an ihnen arbeiten dürfen.
  • Das Testen der Neuinstrumente ist wieder möglich. Bitte machen Sie vorgängig einen Termin, damit wir uns optimal vorbereiten können. Unsere Mitarbeiter werden Sie anschliessend über das weitere Vorgehen informieren. 

ÖFFNUNGSZEITEN: Montag- Freitag, 10:00 bis 16:00 oder nach Vereinbarung.

Es dürfen sich zurzeit maximal 3 Kund*innen in unseren Verkäufsräumen aufhalten. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.

Gerne sind wir für Sie telefonisch oder per Email erreichbar.

Mit den besten Grüssen – Bleiben Sie gesund!

Ihr Egger-Team


Dear customers,

the time as come when we can see you all again! 

As of today we are open to visitors again, however we have to set some hopefully momentary restrictions. 

We have reduced opening hours: 10:00 to 16:00, from Monday until Friday.

However it is always possible to make an appointment outside these opening hours. We can receive up to three customers at the same time and therefore we highly recommend to make an appointment, in order to not let you down if you want to visit us spontanuously.
Our safety instructions regarding are presentend in German, English and French at our shop's entrance.

Best regards - stay healthy!

Your Egger team

Geschichte

geschichte

 

Die Firma ist im Jahr 1940 von Adolf Egger gegründet worden. Er hat Blechblasinstrumente in allen Grössen, von der Trompete bis zur Tuba gebaut und sich damit einen Namen in der Region Basel gemacht. Im Jahr 1961 trat sein Sohn Rainer in seine Fussstapfen. Schon als Lehrling im elterlichen Betrieb war dieser davon fasziniert, die Funktionsweisen von Instrumenten zu erforschen. Immer dem „idealen“ Klang und den optimalen akustischen Eigenschaften eines Instruments nacheifernd, entwickelte er die Barocktrompeten und -posaunen, die sein Vater ab ca. 1965 als einer der Pioniere auf diesem Gebiet gebaut hatte, ständig weiter. Welten liegen zwischen den einfachen, der historischen Form nachempfundenen ersten Nachbauten und den heutigen. Heute sind auch die Anforderungen an ein historisches Instrument höchst professioneller Natur und je nach Einsatzbereich recht unterschiedlich. All diesen Anforderungen wird differenziert begegnet. Und so ist inzwischen auch das Angebotsspektrum in Bezug auf historische Blechblasinstrumente einzigartig umfangreich geworden.

Heute arbeitet in der Firma Egger ein Team von erfahrenen Fachkräften, die betont kundenorientiert Qualitätsarbeit leisten. Die Erfahrung, mit der heute bei Egger die Instrumente hergestellt werden, basiert auf unzähligen Experimenten mit verschiedenen Materialien, Mensuren und Arbeitstechniken. Aus der engen Zusammenarbeit mit erfahrenen Musikern und Akustikern, sowie den Studien an zahlreichen Originalinstrumenten aus Museen und Privatsammlungen resultiert die stetige Optimierungen der Nachbauten. All das so erworbene Wissen wird durch den Einsatz neuester computergestützter, akustischer Messvorrichtungen ergänzt, analysiert und verfeinert.

So fügt sich die im Jahre 2008 vollzogene Übernahme der modernen Trompetenproduktionslinie von Galileo schlüssig in die Firmenphilosophie und -geschichte ein. Sie umfasst die Fertigung der kompletten Palette von zeitgenössischen Perinet- und Drehventiltrompeten in allen gängigen Stimmungen. Durch die Integration von Galileo und den so entstandenen Synergien zweier sehr innovativer und qualitätsorientierter Philosophien, konzentriert sich nun an dem Standort ein noch umfangreicheres Knowhow in der Welt des Trompetenbaus. Sowohl die historischen Instrumente von Egger, als auch die Galileo Ventiltrompeten sind weltweit gleichermassen bei Solokünstlern, sowie Spitzenorchestern und -ensembles beliebt und begehrt.