Top A

Sehr geehrte Kundschaft

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir aufgrund der Corona-Thematik bis auf weiteres nur eingeschränkt Kunden in unserer Werkstatt empfangen können. Wir bitten um Ihr Verständnis! 

  • Bitte warten Sie im Eingangsbereich bis ein Mitarbeiter Sie in Empfang nimmt. Handdesinfektionsmittel steht dort bereit. Beachten Sie die Markierung auf dem Boden und halten Sie einen Abstand von mind. 2m zu anderen Personen ein.
  • Wenn die Türe oder der Lift verschlossen ist, kann trotzdem jemand in der Werkstatt sein, nur der Empfang ist dann nicht besetzt. Bitte läuten sie oder rufen sie an: 061 681 42 33
  • Gerne nehmen wir weiterhin ihre Instrumente zur Reparatur/Service entgegen. Leider müssen Sie mit dem Abholen ein wenig mehr Geduld haben als normal, da die Instrumente erst einmal in Quarantäne müssen, bevor wir an ihnen arbeiten dürfen.
  • Das Testen der Neuinstrumente ist wieder möglich. Bitte machen Sie vorgängig einen Termin, damit wir uns optimal vorbereiten können. Unsere Mitarbeiter werden Sie anschliessend über das weitere Vorgehen informieren. 

ÖFFNUNGSZEITEN: Montag- Freitag, 10:00 bis 16:00 oder nach Vereinbarung.

Es dürfen sich zurzeit maximal 3 Kund*innen in unseren Verkäufsräumen aufhalten. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis.

Gerne sind wir für Sie telefonisch oder per Email erreichbar.

Mit den besten Grüssen – Bleiben Sie gesund!

Ihr Egger-Team


Dear customers,

the time as come when we can see you all again! 

As of today we are open to visitors again, however we have to set some hopefully momentary restrictions. 

We have reduced opening hours: 10:00 to 16:00, from Monday until Friday.

However it is always possible to make an appointment outside these opening hours. We can receive up to three customers at the same time and therefore we highly recommend to make an appointment, in order to not let you down if you want to visit us spontanuously.
Our safety instructions regarding are presentend in German, English and French at our shop's entrance.

Best regards - stay healthy!

Your Egger team

Barockhorn

HISTORISCHE HÖRNER

Unsere Hörner werden weitgehend nach überlieferten Methoden gebaut. Die Kränze sind graviert, alle Rohre inkl. Schallstück sind aus gehämmertem Messingblech gelötet und weisen eine Lötnaht auf, poliert werden die Hörner nach historischer Methode von Hand. Die Anwendung solcher Techniken bewirkt eine Annäherung an die Originalinstrumente in Bezug auf das musikalisch-akustische Verhalten, insbesondere die Klangfarbe.

BAROCKHÖRNER

Auf Anregung von und in Zusammenarbeit mit Martin Mürner, Hornist und Restaurator für historische Blechblasinstrumente, haben wir 2 Barockhörner in jeweils nur einer Stimmung kopiert. Da die barocke Hornliteratur Instrumente in verschiedenen Stimmungen verlangt, haben die heutigen Instrumentenbauer Kompromiss-Instrumente entwickelt. Wie auch bei unserem Eichentopf Modell kann man mit dem gleichen Korpus viele verschiedene Aufsteckbögen benutzen und damit die Tonart wechseln. Diese Verlängerungsbögen senken nicht nur die Kosten, sondern verändern auch die Proportionen von zylindrischem und konischem Mensuranteil. Da die Stimmung dadurch ungünstig beeinflusst wird, vor allem der 11. und 13. Oberton sind dann schlechter zu korrigieren, optimieren wir diese durch eine geringfügige Erweiterung der Mensur in Richtung klassisches Horn.

Bei originalen Barockinstrumenten kann man vom Mundstück bis zum Schallstück eine kontinuierlich konische Mensur feststellen. Die Schallstücke sind daher verschieden groß, abhängig von der Länge des Instrumentes. Dadurch wird die Biegbarkeit der Töne verbessert. Wir kopieren deshalb zwei Leichamschneider Hörner, die eine bessere akustische Unterstützung bieten für das Spielen ohne Hand im Schallstück. Das Horn nach Eichentopf hingegen kann zwar ebenfalls ungestopft gespielt werden, ist jedoch auch zum Stopfen gedacht und ist auch mit Tonlöchern erhältlich.


barockhorn L 1   barockhorn L 2   barockhorn L 4   barockhorn L 3

 

Alle Stimmungen in 415 Hz
BestandteilWährungPreis

BAROCKHORN in F 415 Hz


nach Johannes Leichamschneider, Wien 1715
Corpus in F 415 Hz
CHF 4.850,-
Mundrohr-Einsatz CHF 100,-
Miete Barockhorn in F inkl. Koffer, pro Monat CHF 242,50

BAROCKHORN in D 415 Hz


nach Michael Leichamschneider, Wien 1723
Corpus in D 415 Hz
CHF 5.650,-
Mundrohr-Einsatz CHF 100,-
Miete Barockhorn in D inkl. Koffer, pro Monat CHF 290,15

 

BAROCKHORN

nach Johann Heinrich Eichentopf, Leipzig 1738
Für alle weiteren Tonarten werden die Bögen vom Courtois Horn benötigt. Mit den Bögen in 440 Hz von Courtois spielt dieses Horn in den entsprechenden Stimmungen in 415 Hz.
Miete pro Monat: 5% vom Warenwert, Preis abhängig vom Lieferumfang

barockhorn 1   barockhorn 2   barockhorn 3

barockhorn 4

Corpus in 415 Hz
BestandteilWährungPreis

Corpus in 415 Hz,

inkl. 2 Stifte
CHF 4.210,-
Extra Stifte; je CHF 95,-
D 415-Coupler (mit F440 Bogen + Stift 1) CHF 490,-
Tonloch mit Schraube; je CHF 35,-

 


Weiteres Zubehör

barockhorn 5   barockhorn 6

barockhorn 7   barockhorn 8

 
BestandteilWährungPreis
Koffer für Corpus Leichamschneider in F oder D CHF 255,-
Koffer für Corpus Courtois, Raoux oder Eichentopf,
mit 2 Bogenfächern
CHF 305,-
Koffer für Bögen, mit Fächern für 12 Stimmungen CHF 375,-

 


Mundstücke

horn 1

Passende Mudstücke zu unseren Hörnern finden Sie auf unserer Mundstückseite.

 

Oktober 2017